Do epic s#!t - Informier dich

Freies Wissen

The Sci has no limit!

Zwei Wege zu freiem Wissen


Die x-fache Bezahlung wissenschaftlicher Artikel:

Wissenschaftliche Artikel kosten eine Menge Steuergelder.
Zum Beispiel für Mitarbeiter, Publikationen, Nutzung der Artikel in Skripten oder in Bibliotheken.
Trotz allem musst du am Ende noch manche Artikel für deine Arbeit kaufen, obwohl sie bereits mehrfach durch Steuergelder finanziert wurden.

Dafür gibt es zwei Lösungen:

Open Access

Open Access ist der freie Zugang zu wissenschaftlicher Literatur. Open Access überspringt die Verlage sowie die VG-Wort.
Konzept: Von Steuergeldern bezahlte Artikel dürfen frei genutzt werden. Die Publikation wird z.B. durch Einsparungen bei den Bibliotheksabonnements bezahlt.
Das Projekt der TU-Dresden dazu ist [qucosa.de](http://www.qucosa.de/).
Ein weiterer Schritt wäre ein Anschluss an das DEAL-Projekt.

Exkurs: Was ist die VG-Wort?
Die Verwertungsgesellschaft Wort setzt sich für Urheberrechtsansprüche an wissenschaftlichen Artikeln ein. Damit ist sie die GEMA für Texte. Ein Club zahlt für Musik und die Unis für Zitate.
Die VG macht damit 200 Mio. Euro Umsatz pro Jahr. Nicht nur durch Pauschalabgaben der Unis sondern u.a. auch durch jeden Kauf von USB-Sticks (1,56€), SD-Karten (1,95€), Scannern (12,50€) und Laserdruckern (12,50€).

Über Sci-Hub

Sci-Hub ist eine Plattform, auf der wissenschaftliche Publikationen frei zugänglich gesammelt werden. Die Artikel werden hierbei anhand ihrer DOI (Digital Object Identifier) katalogisiert.
Ist die DOI bekannt, kann auf sci-hub.hk oder sci-hub.tw danach gesucht werden. Die Urheberrechtslage ist aber im Einzelfall selbst zu klären.
Domains:
  • https://sci-hub.tw
  • https://sci-hub.hk
  • https://sci-hub.gq
  • https://sci-hub.nz
  • https://sci-hub.is

Exkurs: Anonym surfen mit Tor: torproject.org
Für Debian-basierte Betriebssysteme empfiehlt sich das Paket torbrowser-launcher.
Clients stehen aber für alle Betriebssysteme auf der Tor Website zur Verfügung.


Deine Hochschulpiraten =)

Diaspora | Facebook | Mastodon | Twitter | Piratenwiki | Telegram | XMPP